Karl Borromäus Schule für Gesundheitsberufe

Die Karl Borromäus Schule für Gesundheitsberufe gGmbH (KaBo) bildet in den Bereichen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz und in der Operationstechnischen Assistenz aus. Insgesamt werden ca. 350 Auszubildende für ihre spätere Berufstätigkeit in der KaBo ausgebildet. Dazu kooperieren wir mit über 20 Krankenhäusern, die Auszubildende zu uns senden. Darüber hinaus findet jedes Jahr ein berufspädagogischer Weiterbildungskurs zur/m PraxisanleiterIn in der Pflege statt

In einem modernen Gebäude bietet die Schule eine qualitativ hochwertige Ausbildung an und setzt ein modernes Bildungskonzept um. Die Atmosphäre an der KaBo lebt durch ein herzliches, offenes und tolerantes Miteinander.

Die KaBo ist 2004 durch den Zusammenschluss von vier Pflegeschulen in katholischer Trägerschaft gegründet worden. Heute ist die GFO der Hauptgesellschafter der Schule und engagiert sich somit stark in der Ausbildung der unterschiedlichen Gesundheitsfachberufe.

Ausbildung/Beruf - GFO möchte junge Menschen für Pflegeberufe begeistern

Die Häuser des GFO-Verbunds aus dem Einzugsgebiet Bonn stellen sich auf der Ausbildungsplatzbörse vor! Sie haben sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen zu zeigen, wie vielfältig und interessant die Ausbildung in einem Pflegeberuf sein kann.

Bei der Entscheidung für einen bestimmten Beruf und damit für eine bestimmte Ausbildung, spielen viele Kriterien eine Rolle. Auch die Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz ist heute mehr denn je ein Entscheidungskriterium. Eine Ausbildung in der Pflege bietet gute Aussichten auf einen sicheren Arbeitsplatz. Der Pflegeberuf hat vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Das Spektrum reicht von Spezialisierungen, wie zum Beispiel Wund- und Stomatherapie bis zur Praxisanleitung. Weitere Karriereperspektiven eröffnen sich über Fachweiterbildungen, wie beispielsweise Intensiv-/Anästhesiepflege, onkologische Pflege, OP- und Endoskopiedienst bis hin zu Studiengängen in den Bereichen Pflegewissenschaft, -management, -pädagogik.

Auch in Zeiten moderner Hochleistungsmedizin sind es letztlich die Mitarbeiter, die die Qualität eines Krankenhauses ausmachen. Deshalb sind Aus- und Weiterbildung für die GFO-Einrichtungen ein besonders wichtiges Anliegen.

Die 17. Ausbildungsbörse „Berufsstart 2014/2015“ findet am 17. März 2014 in der Beethovenhalle in Bonn statt.

Die Börse übernimmt die Brückenfunktion zwischen Unternehmen bzw. Institutionen sowie jungen Menschen, die sich beruflich orientieren möchten. So kann frühzeitig ein Kontakt mit zukünftigen Auszubildenden und Praktikanten geknüpft werden.
Neben reichhaltigen Informationen möchte das GFO-Team aus den Häusern GFO-Kliniken Bonn, Cura Bad Honnef, St. Josef-Hospital Troisdorf und St. Johannes Krankenhaus Sieglar sowie der Karl Borromäus Schule für Gesundheitsberufe Bonn, mit einigen praktischen Anwendungen punkten. Interessierte junge Menschen können sich so gleich in einigen Situationen ausprobieren und bekommen die Chance, die GFO-Häuser als Ausbilder kennenzulernen und mit den Ausbildern persönlich zu sprechen.

Allgemeine Informationen

Karl Borromaeus Schule für Gesundheitsberufe gGmbH

Wittelsbacherring 9
53115 Bonn

Schulleiter
Volker Thiel
Stellvertr.
Irmgard Oestreich

Sekretariat
Ursula Felicetti
Heike Krümmel
info(at)kabo-bonn.de 

Tel.:
0228 688968-10
0228 688968-11
0228 688968-12
0228 688968-13

Anrufbeantworter:
0228 688968-40

Für Bewerbungen:
Heike Krümmel
Tel. 0228 688968-14